2020 in ein dokument gepackt

es wird einige selbstgedruckte vorzugsausgaben geben, zwei seiten auf a4-seite verkleinert, aber auch einzelne bücher. lose oder mit verschiedenen bindetechniken wie japanische bindung, rundkopfklammern, schrauben oder nägel. gedruckt auf epson professionell mattpapier mit k3-pigmenttinte (lichtecht), kann auch bio top 3 papier sein..... geplant sind allerdings 120 stück offset-gedruckt, wahrscheinlich auf munkenpapier.....  bin mir noch nicht sicher, ob ich drucken lasse.... wird in absehbarer zeit keine verkaufsmöglichkeiten geben...

die bilder sind schnelle druck-vorabzüge mit zusammengemischter reste-acrylfarbe, vielleicht mach ich mal drucke mit selbstgefertigter graphit-ölfarbe. diese drucke drucke ich mit selbst gefrästen cnc-druckplatten verschiedenster materialien wie alten resopalplatten von ausgemusterten küchen, parkett- oder laminatbodenbrettern, irgendwelchen plexi- oder plastik-restplatten und anderes..... die motive sind entweder am tablet entstanden oder in einem cadprogramm nachgezeichnet worden... um vektordateien zu erhalten......

thematisch ein wenig wahllos entstanden beziehungsweise fließen die zeichnungen aus verschiedenen aktionen zusammen. kann es so grob auf zwei beschäftigungsfelder herabbrechen, ist einmal die momentane gesellschaftliche situation, die verängstigung und verunsicherungen der menschen durch medien und und politik. ein medialer verlauf, der eine eigendynamik entwickelt hat, die zu einer art gehorsam der menschen geführt hat, aber auch zu gehässigkeiten und maßregelungen unter den menschen. in diesen bereich fällt auch irgendwie das großwerden von (umstrittenen) politikern, durch eine demokratische entscheidung, viel ohne inhalt, fakten scheinen keine rolle mehr zu spielen.
natürlich hängt das alles viel mit der eigenen unfähigkeit des sozialen umgangs zusammen. also vom eigenen ego, wo wir beim nächsten schwerpunkt sind. viele motiv sind entstanden aus einer größeren aufräumaktion, bei der ich unter anderem meinen depot-container ausgeräumt habe, vieles weggeschmissen um platz zu machen, um wieder arbeiten zu können, vielleicht eine neuerliche ausrichtung meiner arbeit, vielleicht eine andere rolle in dieser gesellschaft suchend.....

natürlich versuche ich, durch meine arbeit etwas zu erhellen, etwas mehr zu verstehen und zu lernen (und irgendwie weiterzugeben). es geht in dieser arbeit, wie in jeder meiner arbeiten, viel um wahrnehmung und sprache. arbeite hauptsächlich mit bildern obwohl ich hier einen text verfasse... scheine text zu brauchen, lass dafür die bilder weg..... heute ist alles maximal unterhaltung außer dem täglichen geschäft... obwohl, bin mir da und sonst nicht so sicher..... alles gut

 

 

lockdown-online-ausstellung no III - artet langsam in arbeit aus

zeige probeabzüge von meinen nach und nach entstehenden cnc-druckplatten. eine ausarbeitung, deren ursprung eine räumaktion meiner arbeiten, eine entmüllung und orientierung ist. vielleicht gibt es mal eine heftserie, offset kombiniert mit orginaldrucken in verschiedener zusammenstellung.....